Campingplatz am Gardasee zu empfehlen: Cisano

Cisano liegt zwischen Bardolino und Lazise. Nach Lazise sind es zu Fuß am Gardasee entlang etwa 20 Minuten. Nach Bardolino braucht etwas über eine halbe Stunde. Ideale Lage also. Beides sind wunderbare Städte am Gardasee mit einer traumhaft schönen Altstadt. Aber auch Cisano hat eine nette, kleine Altstadt, die etwa zehn Minuten vom Campingplatz entfernt liegt.

Schwäne auf dem Gardasee

Schwäne auf dem Gardasee bei Cisano

Der Campingplatz Cisano wird mit vier Sternen ausgewiesen. Ich war dort in den Pfingstferien 2016, also im Mai. Der Pool war jeden Tag gut besucht, die Gärtner waren permanent am Rasenmähen, Beschneiden der Hecken, Harken usw. Die sanitären Einrichtungen war bestens. Es wurde oft gut gereinigt. Die (kostenlosen) Duschen haben mir ausgesprochen gut gefallen (was ich höchst selten sage). Das Wasser war immer wunderbar heiß, der Duschstrahl super angenehm. Nur eine Ablage für die Klamotten fehlte in der Dusche. Egal. Wenn es sauber ist und das Wasser warm und angenehm, bin ich happy.

Die Gärtner auf dem Campingplatz Cisano arbeiten mit einem Lamorghini-Traktor

Die Gärtner auf dem Campingplatz Cisano arbeiten mit einem Lamorghini-Traktor

Campingplatz Cisano - überall Bäume

Campingplatz Cisano – überall Bäume

Die Stellplätze waren top. Überall Bäume, die angenehm Schatten spenden. Die Wege geteert, die Toiletten und Duschen von überall schnell erreichbar. Da stört auch das ein wenig zum See hin abfallende Gelände nicht. So kann das Wasser bei Regen wenigstens vernünftig ablaufen. Insgesamt also kann ich die vier Sterne nur bestätigen!

Auch die Rezeption machte einen erstklassigen Job. Freundliche Beratung, wenn man eine Frage hat. Nie ein gehetzter Eindruck. Stattdessen gute Tipps und freundliche Mitarbeiter. Dazu der direkte Zugang zum Gardasee. Fitnessgeräte im Freien unten am See. Ein Animationsprogramm für die Kids, dass einen sympathischen und witzigen Eindruck machte. Zwei Restaurants auf dem Campingplatzgelände, in denen wir mehrmals Fußball schauen konnten. Dazu ein Supermarkt mit frischem Baguette ab 8 Uhr sowie mehrere kleine Geschäfte. Nur dass nicht vorhandene Wlan empfand ich nicht als optimal. Egal. Wir werden super gern wiederkommen!

Ganz oben auf meiner Top-Urlaubsorte-Liste – Lazise am Gardasee

In Lazise am Gardasee. Mai 2016

In Lazise am Gardasee. Mai 2016

Ich habe mich verliebt. Ein neuer Ort hat den Weg in mein Entdecker-Herz gefunden: Lazise am Gardasee. Was für eine Schönheit ist dieser ehemalige Fischerort mit seinem kleinen, feinen Hafen, der weit in die Stadt hineinragt. Man kann an der Hafenmole in einem Café sitzen und zuschauen, wie Urlauber sich ein Motorboot mieten und auf den Gardasee hinaus fahren. Oder man beobachtet entspannt bei einem Espresso oder einem Weiterlesen

In Garda am Gardasee

In Garda lässt es sich prima einkaufen. Das ist das, was bei uns von Garda hängen geblieben ist. Ein Tick zu voll, ein Tick zu eng. Da hat mir persönlich Bardolino, vor allem aber auch Lazise noch deutlich besser gefallen. Trotzdem war auch Garda auf seine ganz eigene Art wunderbar.

Eine herrliche Altstadt mit vielen kleinen und großen Geschäften. Faire Preise, die ich so aus Deutschland gar nicht mehr gewohnt bin. Dazu selbstverständlich überall Restaurants und Eis-Cafés. Eine wunderschöne Strandpromenade. So muss es sein am Gardasee. Auch Garda ist durchaus einen Besuch wert. Aber nehmen Sie ein wenig Geld oder die Kreditkarte mit. Es lohnt sich! Shopping macht Spaß in Garda. Fragen Sie meine Frau…

Schuhe kaufen, Eis essen, Altstadt genießen – das war Bardolino

In Bardolino kann man prima Schuhe shoppen. In Bardolino gibt es Eisdielen ohne Ende. Die Pasta irgendwo versteckt in einer Ecke der wunderschönen Altstadt gehört zu den besten Pastagerichten, die ich je gegessen habe. Bardolino ist entspannt und einfach wunderbar.

Das ist das, was mir auf Anhieb zu Bardolino einfällt. Ein kleines, mittelalterliches Fischerstädchen mit Hafen, einer gepflegten Promenade und Restaurants ohne Ende. Ein Ort zum Verweilen, zum Genießen, zum Espresso trinken im Schatten. Oder auch mit der Sonne im Gesicht. Im Ohr immer das leise Plätschern des Gardasees. Wunderbar.

Ach ja – und wegen der Schuhe. Keine Ahnung, ob ich mir das nur einbilde. Oder ob es wirklich so ist. Überall Schuhgeschäfte! Mit Auslagen, die Lust aufs Shopping machen. Und das, obwohl ich wahrlich kein Shopping-Typ bin. Aber in Bardolino macht das echt Spaß! Beim nächsten Mal garantiert wieder. :)

Pirna ist eine Reise wert – Ich bin begeistert

Meine Erwartungshaltung an Pirna war gering. Weil ich mich bisher nie mit dieser Stadt beschäftigt hatte. Umso überraschter war ich von dieser wunderschönen, alten Stadt, in der viele Häuser liebevoll restauriert sind und man wunderbar durch die Gassen schlendern kann.

Markt in der Altstadt von Pirna, Sommer 2010

Mit einer solch angenehmen Überraschung fängt unser Urlaub im Elbsandsteingebirge prima an. Und vom Hochwasser war kaum was zu sehen. Nur die Elbe hat einen höheren Pegel. Die Innenstadt aber ist nicht betroffen.

Hier die Bilder, die ich heute (9.8.2010) geschossen habe.