Impressionen von der Seiser Alm

Es ist, als könnte man den Himmel berühren. Hin und wieder. Dem Himmel ganz nah – so fühlt es sich an, auf der Seiser Alm Ski zu fahren. Blauer Himmel, weißer Schnee so weit das Auge reicht, perfekt präparierte Pisten, alles sanft und angenehm zu fahren, und im Hintergrund immer die einzigartigen Berge der Dolomiten wie den Langkofel, den Plattkofel, den Schlern oder die Sandner Spitze. Der Seele tun die Tage auf der Seiser Alm erneut unendlich gut.

Gewohnt haben wir – erneut – im Hotel Monte Piz. Was ich an diesem Hotel so mag, ist die einzigartige Lage direkt an zwei meiner Lieblingshänge. Tritt man aus dem Skikeller des Hotels, kann man sich nach links zum Lift des Monte Piz wenden, eine Minute mit dem bequemen Vierer-Sessellift hochfahren und sofort die erste breite Abfahrt hinab zum Hotel genießen. Das ist Skispaß pur. Und übrigens auch für Kinder und Anfänger bestens geeignet.

Komme ich aus dem Skikeller und gehe nach rechts, befindet sich dort umgehend der Steger Delai Sessellift. Auch diesen Hang mag ich extrem gern. Morgens zwei, drei Mal diese Abfahrt hinunter fahren, bevor es weiter geht ins große Skigebiet der Seiser Alm – das ist für mich Urlaub pur.

Aber das ist nur ein Vorteil des Hotel Monte Piz. Mein Sohn beispielsweise würde ganz anders antworten, wenn man ihn fragt, warum er so gern in dieses Hotel fährt. Er würde sagen: Wegen dem Schwimmbad! Er liebt es nachmittags dort zu tauchen, zu planschen und nach draußen ins Freibecken zu schwimmen. Von dem man übrigens direkt auf den Skihang und den Steger Delai Lift schauen kann!

Viele Erwachsene dagegen bevorzugen die Sauna, gleich neben dem Schwimmbad. Andere wiederum werden von dem täglichen Fünf-Gänge-Abend-Menü schwärmen, welches tatsächlich großartig ist! Täglich neue, leckere Überraschungen. Man hat so kaum eine Chance – trotz täglichem Skifahren oder Rodeln, Wandern, Schwimmen – abzunehmen. Schade. Aber dieses „Opfer“ habe ich gern gebracht.

Für mich Faktor Nummer 2 (neben der Top-Lage) für das Hotel Monte Piz ist die familiäre, super angenehme und sympathische Führung des Hotels. Ich mag die Inhaber und das Team, das sie um sich versammelt haben, einfach. Dort menschelt es auf eine sehr angenehme Art!

Naja – und die Seiser Alm… Was für ein traumhaft schönes Skigebiet. Und mit einer Lage zwischen 1.800 und 2.200 Meter etwa überall auch schneesicher! Selbst in diesem eigenartigen Winter 2015/16. Bestens präparierte Pisten, bequeme Lifte, dazu Sonne satt und ständig blauer Himmel. So geht Urlaub! Wenn ich doch nur nicht am ersten Tag meine Sonnencreme vergessen hätte. Aber jetzt, eine Woche nach dem Urlaub, bin ich tiefbraun im Gesicht.

Für uns steht fest: Wir müssen einfach wiederkommen. Der perfekte Skiurlaub für uns. Auf der Seiser Alm und im Hotel Monte Piz. Bis nächstes Mal.

Und hier ein paar Bild-Impressionen von der Seiser Alm:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.