Impressionen vom Character-Walk in Berlin im Rahmen der Pictoplasma 2011

Heute beginnt die Pictoplasma-Konferenz in Berlin. Und in deren Rahmen gibt es den sogenannten Character-Walk. 25 Künstler stellen in 25 Galerien und Geschäften in Berlin-Mitte und Prenzlauer Berg aus. Der Eintritt ist überall kostenlos. Bis Sonntag sind die Galerien geöffnet. Und es lohnt sich. Viele sehr sehr gute Arbeiten. Für Otto-Normal-Besucher oft auch ungewöhnlich, anders, inspirierend. Ich liebe diese Art von Kunst.

Ich liebe die kleine rothaarige Sozi von Rilla Alexander. Richtig gut fand ich auch die Sachen von Jeremyville. Herrlich diese ausgelaugten Schlümpfe und das zerteilte Bernd das Brot. Gut gefallen haben mir die Sachen von McBess. Am meisten gelacht habe ich allerdings bei Iosefatu Sua. Klasse!

Wunderschön und nur zu empfehlen sind „The Blackheart Gang“, die man im Nike Stadium in der Gipsstr. 7 findet. Poetisch, ruhig, faszinierend. Ein echtes Highlight für mich. Klasse auch die ausgemalten Ruinen-Kellerräume vom Crim Collective in der Torstraße 111 (Hinterhof).

Hier ein paar Impressionen von meinem Rundgang heute. Ich wünsche viel Spaß. Mehr Infos dazu findet der Leser auf der Pictoplasma-Seite.

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Pictoplasma 2011 - Character Walk

Mehr Bilder in meinem Flickr-Album zur Pictoplasma 2011.

2 Gedanken zu „Impressionen vom Character-Walk in Berlin im Rahmen der Pictoplasma 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.